home
  welpenerziehung
  hundeerziehung
  hundetipps
  hundehalsband
    erziehungshalsband
    hundegeschirr
    halti
  kontakt
  empfehlungen
  impressum

Das Halti

Eine echte Alternative zu sogenannten Erziehungshalsbändern stellt das Halti dar. Auf sanfte Art und Weise kann man mit dem Halti auch große Hunde führen, die ansonsten nicht sehr leinenführig sind.

Das Halti ist ein Kopfhalfter, das wie bei einem Pferd über den Kopf des Hundes gezogen wird. Unterhalb des Kinns des Hundes ist ein Befestigungsring für die Leine. Das Halti wird immer in Verbindung mit dem normalen Halsband benutzt. Der Hund wird mit zwei Händen geführt: der eine Karabinerhaken der Leine ist am Halsband befestigt und hält den Hund, der andere Karabinerhaken ist am Halti befestigt und führt bzw. lenkt den Hund.

Die Leine sollte recht kurz genommen werden, damit der Hund nicht so viel "Spiel" hat. Denn auch ein Halti ist keine harmlose Angelegenheit und muss mit bedacht eingesetzt werden. Hunde dürfen niemals mit Schwung in das Halti rennenn oder laufen. Auch dürfen Sie dem Hund keinen Ruck am Halti geben oder ihn mit Schwung an sich ziehen.

Das könnte Schäden an der Halswirbelsäule verursachen. Seien Sie also immer hochkonzentriert, wenn der Hund am Halti geführt wird. Das Halti ersetzt nicht das herkömmliche Halsband und stellt nur eine Führungshilfe dar. Es wird zu Übungszwecken eingesetzt, damit Hunde vernünftiges Laufen an der Leine lernen. Besonders in stressigen Situationen (wenn der Blick des Hundes z.B. von einem Artgenossen weggelenkt werden soll).

Weiterführende Literatur gibt es hier:

  www.schecker.de

 

.
..
copyright: 2008-2012 http://hundeseite.tiere-privat.de/

.